Rückblick

21. Bildungsreise der Senioren nach Salzburg

Unter dem Motto „Man kann sich an allem in der Welt freuen, wenn man nur will“ (A. Herz) unternahmen 30 Senioren aus Bad Mergentheim und Umgebung im September 2021 mit dem Bus eine unvergessliche Reise in die österreichische Stadt Salzburg, „der schönen Stadt“ von Kunst und Landschaft prachtvoll an der Salzach liegend. Die Unterkunft, das „Johannes Schlössl der Pallottiner“, liegt wunderschön auf dem Mönchsberg, eine Oase der Ruhe im Herzen der Stadt.

Salzburg ist eine Stadt voller Sehenswürdigkeiten. Kirchliche und weltliche Herrscher haben ihre Spuren in Kunst und Architektur hinterlassen. Diese galt es bei einer fast 3-stündigen Stadtführung zu erkunden und zu bewundern. Eine Schifffahrt auf der Salzach bis zum Schloss Hellbrunn mit seinen herrlichen Wasserspielen war nicht weniger erlebnisreich. Zur allgemeinen Belustigung war danach die Rückfahrt in die Innenstadt mit einem roten Oldtimer – „double-decker-bus“ aus London unter den Klängen von „Let It Be“ von den Beatles!  Auf den Spuren von Wolfgang Amadeus Mozart zu wandeln ist eine Selbstverständlichkeit in Salzburg. Das Geburtshaus in der Getreidegasse ist Ziel vieler Besucher und am Abend ein Konzertbesuch „Best of Mozart“ auf der Festung Hohensalzburg war Pflicht und ein musikalischer Hochgenuss. Ausflüge, wie z. B. an den Wolfgangsee und den Fuschlsee im Salzkammergut, eine Rundfahrt durch das Berchtesgadener Land, die Rossfeldhöhenstrasse mit herrlicher Gebirgswelt, Aufenthalt am Königsee und eine Kostprobe mit Spezialitäten aus Berchtesgaden in der Grassl-
Enzianbrennerei rundeten die Tageserkundungen ab. Religiöse Impulse, gemeinsames Beisammensein beim Tanzen, Singen und Musizieren und danach noch einen „Absacker im Stüberl“ war ein erquickender Tagesbeschluss!

Die Heimfahrt ließ keine Wünsche und Abenteuer offen. Während auf der Hinreise die Stadt Augsburg bei einem 2-stündigen Aufenthalt ins Visier genommen wurde, war bei herrlichstem Wetter auf der Rückreise der Chiemsee mit einer Schifffahrt zur Fraueninsel, ein Fischerort mit
Charakter, vorgesehen. Sie ist wesentlich kleiner als die Herreninsel, dicht besiedelt und überschaubar – eben ein idyllisches und romantisches Kleinod – und ein krönender Abschluss der Seniorenfreizeit.

Ja, wenn nicht auf der Heimfahrt kurz vor München noch eine „Reifenpanne“ dazwischen gekommen wäre! Nur mit tatkräftigem Einsatz von Busfahrer und einem beherzten Reiseteilnehmer konnte der geplatzte Reifen gewechselt werden. Frohen Mutes, dass nichts Schlimmeres passiert ist, kamen wir dankbar und glücklich – wenn auch sehr verspätet – nach Mergentheim zurück.

Hertha Haberkorn (Reiseleitung),
September 2021

Programm Februar – August 2022

Das aktuelle Programm von Februar bis August 2022 steht auch zum Download im PDF Format zur Verfügung.

herunterladen