Programm



Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser, „Wir machen den Weg frei“, lautet ein bekannter Werbeslogan. Sie kennen ihn. Er ist sehr erfolgreich, suggeriert er doch, dass einem alles abgenommen wird und man selbst nichts zu leisten braucht. Das ist wohl aber so nicht gemeint, denn das Geldinstitut, das mit diesem Spruch wirbt, erläutert, dass es alle unterstützt, die den Mut haben, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen: Ideenhaber und Anpacker, Familien und Pläneschmieder, Mitbestimmer, Unternehmer und Alltagshelden. Von Nichts-Tun-Müssen und Verantwortung abgeben ist da nicht die Rede. Man muss den Weg schon selbst gehen.

Grundkurs Veeh-Harfe

Sanfte Klänge

Bei der Veeh-Harfe handelt es sich um ein Saiten-Zupf-Instrument mit bezauberndem Klang, für das keine Notenkenntnisse erforderlich sind. Unter die Saiten der Tischharfe werden Notenschablonen gelegt und schon kann es losgehen.

Ab 22.02.2024 - 18.00 Uhr - 4 Termine
75 € Kursgebühr
25 € Leihgebühr Veeh-Harfe
Anmeldung erforderlich

Einblick Äthiopien

Projekte der Hoffnung

„Pro fratre et amico“ ist ein Zitat aus dem 29. Kapitel des Buches Jesus Sirach aus dem Alten Testament. Vers 10 lautet darin: „Setz dein Geld ein für den Bruder und Freund, lass es nicht rosten unter dem Stein, bis es verdirbt.“ Dieser Ratschlag hat die Familie Walterspacher aus Bad Rotenfels dazu motiviert, 2006 den Grundstock für eine sozial-caritative Stiftung zu legen. Seit 2008 ist sie in Zusammenarbeit mit den Steyler Missionsschwestern in Äthiopien, später auch im Südsudan und in Uganda tätig – und seither werden jährlich die Menschen und Projekte vor Ort besucht.

05.03.2024 - 19.30 Uhr

Tabutanten

„Sie werden lachen, es geht um den Tod“

Das Improtheaterduo DIE TABUTANTEN präsentiert ein Schauspiel vom Feinsten zum Thema Leben, Tod, Trauer, Sterben und Liebe. Spannend, gefühlvoll, individuell und live improvisiert.

13.03.2024 - 19.00 Uhr
Freiwillige Spende

Workshop

Persönliche Assistenz mit KI und ChatGPT

Mit künstlicher Intelligenz können viele private und berufliche Situationen besser bewältigt werden. Sie kann individuelle Texte wie Briefe erstellen, Texte optimieren, übersetzen, Ideen generieren, fachkundige Entscheidungshilfe bieten, bei schwierigen Gesprächen helfen, das Lernen effektiver gestalten, Bilder und Grafiken erzeugen, beim Online-Marketing unterstützen und vieles mehr. Die maßgeschneiderte und interaktive Hilfe durch die KI übertrifft das einfache Googeln.

16.03.2024 - 09.00 Uhr
49 € Teilnahmegebühr inkl. Kursunterlagen
Anmeldung erforderlich

Multimedia-Vortrag

„Über die Stille“

Vom schalltoten Raum über das Schweigen der Mönche bis zu Lessings „Antilärm-Verein“ (1908), von der Stille in der Musik über die Weiße Folter bis zum Bindestrich bei Heinrich von Kleist: Der Vortrag führt ein in eine kleine Kulturgeschichte der Stille. Beleuchtet werden Verdrängung und Verlust der Stille wie auch ihre Notwendigkeit und ihre Gefahren gleichermaßen. Und auch: Was ist Stille? Wie können wir sie verstehen und lernen und über sie sprechen?

19.03.2024 - 19.00 Uhr
Freiwillige Spende

Ein etwas anderer Emmausgang

Jonas Rettung und die Auferstehung Jesu

Am Ostermontag wird im süddeutschen Raum an verschiedenen Orten der alte Brauch des Emmausgangs gepflegt. Er erinnert an den im Lukasevangelium (Lk 24, 13-35) beschriebenen Gang zweier Jünger nach Emmaus, denen sich der auferstandene Jesus unerkannt anschließt.

01.04.2024 - 15.00 Uhr

Digitalkurs

Mit Computer und Smartphone den Alltag meistern

Computer und Smartphone sind heute unverzichtbare Alltagsbegleiter. Internet, Apps und künstliche Intelligenz helfen in vielfältiger Weise: Beim Online-Banking, bei Reisen, rund um Veranstaltungen, bei Schreibarbeiten. Darüber hinaus kann man unterwegs Informationen abrufen, fotografieren, Messenger wie WhatsApp einsetzen und sich zu einem Ziel führen lassen.

Ab 09.04.2024 - 17.00 Uhr - 6 Termine
175 € Kursgebühr inkl. Handbuch
Anmeldung erforderlich

Mystik

Glaube persönlich erleben

Gott ist immer schon da, er wohnt in mir. So könnte man die Erfahrung von Mystikerinnen und Mystikern zusammenfassen. Gleichzeitig kennen sie allzu gut das Gefühl, dass auch wir heute kennen: Diese Quelle scheint nicht einfach so verfügbar zu sein, ich muss mich auf den Weg dorthin machen.

10.04.2024 - 19.30 Uhr
Freiwillige Spende

Anthologie

Literarische Texte aus unterschiedlichen Epochen

Anthologie oder Blütenlese: Der etymologisch auf das Griechische zurückzuführende Begriff der „Blütenlese“ bezeichnet eine als hochwertig eingeschätzte Textauswahl.

13.04.2024 - 14.00 Uhr
Freiwillige Spende
Anmeldung erforderlich

Veeh-Harfen-Frühstück

Rund ums Wasser

Mal als Bach, mal als Ozean, mal als tosende Kraft und mal als ruhender Spiegel. Wasser zeigt sich in ganz unterschiedlichen Formen. Die Musikstücke, die am Veeh-Harfen-Frühstück eingeübt werden, handeln von der Vielfalt des Wassers. Die unregulierte „Alte Donau“ wird im Donauwalzer von Johann Strauß besungen. Im klaren Bächlein schwimmt die Forelle bei Franz Schubert.

27.04.2024 - 09.00 Uhr
15 € Teilnahmegebühr inkl. Brezelfrühstück
Anmeldung erforderlich

Radtürle

Wehrkirche Rüsselhausen und Schlossmühle Laudenbach

Auf der sonntäglichen Radausfahrt mit einer Streckenlänge von rund vierzig Kilometern öffnen sich die Türen der Wehrkirche in Rüsselhausen und der Schlossmühle in Laudenbach.

05.05.2024 - 14.00 Uhr
5 € Teilnahmegebühr
Anmeldung erforderlich

Übungsabend

Das Thera-Band

Beim Thera-Band handelt es sich um ein elastisches Band, das im gesundheits-orientierten Training zur allgemeinen körperlichen Ertüchtigung und Kräftigung eingesetzt wird. Gezielt können damit auch einzelne Partien wie der Rücken, die Schultern, die Brust oder die Bauchmuskeln gestärkt werden.

14.05.2024 - 19.30 Uhr
6 € Teilnahmegebühr
4 € für Thera-Band
Anmeldung erforderlich

Führung auf dem Philosophenweg

Wage es zu wissen!

Wissen ist für jeden Menschen verfügbar, wenn er es wirklich sucht. Das ist die aufklärerische Botschaft des großen Philosophen Immanuel Kant, dessen Jubiläum sich in diesem Jahr zum 300. Mal jährt.

08.06.2024 - 10.00 Uhr

Führung mit Workshop

Heilsame Kräuter

Bunt und vielfältig präsentiert sich die Natur zum Sommeranfang. Gerade um den Johannistag am 24. Juni ist die Intensität der Kräuter besonders hoch. Direkt vor der Haustür, auf Wiesen, am Wegesrand und in den Gärten wachsen zu dieser Zeit viele natürliche Helfer, die seit jeher als Nahrung und Medizin genutzt werden können.

21.06.2024 - 18.30 Uhr
10 € Teilnahmegebühr
17 € Materialkosten

Kulturexkursion ins „Remsdal“

Kloster Lorch und Weleda Erlebniszentrum

Das um 1100 als staufisches Hauskloster gegründete Kloster Lorch liegt weithin sichtbar auf der Höhe über dem Remstal. Auch wenn Lorch schon längst kein Kloster mehr ist, so blieb doch die Staufertradition.

29.06.2024 - 07.30 Uhr
50 € Teilnahmegebühr inkl. Fahrt
Anmeldung erforderlich

Kulturradtour

Vom Schwarzwald aus durchs Schwäbische

Die viertägige Kulturradtour durchs „Ländle“ verbindet eine Vielfalt an Landschaften und kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Vom 28.08.2024 bis 31.08.2024
310 € pro Person im DZ
360 € pro Person im EZ
Anmeldung erforderlich

Bildungsreise für Senioren an den Bodensee

Tolle Ausblicke, einzigartige Sehenswürdigkeiten

Die viertägige Bildungsfahrt führt in die reizvolle Bodenseelandschaft nach Schloss Hersberg bei Immenstaad.

15.09.2024 - 00.00 Uhr

Vergangene Veranstaltungen

Zum gemeinsamen Musizieren auf der Veeh-Harfe treffen sich im 14tägigen Rhythmus verschiedene Gruppen am Montagvormittag bzw. am Donnerstagabend im katholischen Gemeindehaus von Bad Mergentheim. Unter erfahrener Leitung werden neue, auch mehrstimmige Musikstücke einstudiert. Die Musikalität wird gestärkt und der Geist gefördert.

Computer und Smartphone sind heute unverzichtbare Alltagsbegleiter. Internet, Apps und künstliche Intelligenz helfen in vielfältiger Weise:

Verschoben auf Freitag, 08.12.2023 um 17:00 Uhr Mit der bahnbrechenden Kraft der KI können viele Aufgaben schneller und besser erledigt werden. Die KI leistet wertvolle Unterstützung als Ideengeber, Problemlöser, Kommunikationsberater, Texter in vielen Sprachen, Helfer beim Kalkulieren und Präsentieren u. a.

Verschiedene schmackhafte und gesunde Gemüsesorten wie Haferwurz, Knollenziest, Schwarzwurzel, Pastinake, Grünkohl und Etagenzwiebel waren fast schon vergessen, doch Köche und Hobbygärtner haben solche Sorten wieder neu entdeckt.

In unserer Gesellschaft werden häufig Themen wie Alter, Krankheit, Pflege und der Tod verdrängt. Jedoch sind wir ALLE später oder womöglich auch schon früher davon betroffen. Innerhalb eines schicksals- haften Augenblicks oder durch eine jederzeit auftretende Erkrankung wird man gezwungen, auch diese Lebenssituation meistern zu müssen. Es hilft in solch einer Situation enorm, wenn man sich bereits mit diesen Themen auseinandergesetzt hat. 1995 wurde in Deutschland die Pflegeversicherung eingeführt. Durch etliche Gesetzesänderungen wurden die Leistungsmöglichkeiten immer vielfältiger.

Manchmal steht man „neben sich“, und bemerkt irgendwann, dass man aus dem inneren Gleichgewicht „herausgefallen“ ist. Gerade in dieser hektischen und reizüberfluteten Zeit fällt es nicht immer ganz leicht, zentriert und achtsam zu sein.

Viele im Handel erhältliche Salben und Tinkturen verfügen über lange Zutatenlisten mit teils zweifelhaften Inhaltsstoffen. Dabei ist es sehr leicht, eine Vielfalt von natürlichen Heilmitteln in der eigenen Küche herzustellen. Oft genügen drei oder vier pflanzliche Zutaten aus der Lebensmittelabteilung, dem eigenen Garten bzw. aus Wiesen und Feldern.

Das 2019 neugestaltete Schwäbische Krippenmuseum in Mindelheim besitzt eine umfangreiche und hochkarätige Sammlung regionaler Krippen aus fünf Jahrhunderten. Es spannt den Bogen von der ältesten Krippe Schwabens, bei der es sich um eine der ersten Krippen nördlich der Alpen handelt, bis hin zu Werken der zeitgenössischen Krippenkunst. Darüber hinaus werden einzelne Themeninseln rund um das Thema „Krippe“ erschlossen.

Der Bildervortrag beleuchtet das tragisch-interessante Leben und Werk der in Berlin aufgewachsenen Charlotte, die 1939 vor zunehmender Stigmatisierung und Verfolgung nach Südfrankreich flieht. Doch das Refugium in Villefranche wird zur Falle.

Die Fortbildung der Mitarbeitenden über sexuellen Missbrauch und Möglichkeiten der Prävention ist ein zentraler Baustein des institutionellen Schutzkonzeptes der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Die in diesem Rahmen angebotene Präventionsschulung im Format A2 richtet sich insbesondere an in der Kirche ehrenamtlich Tätige.

Programm Februar – September 2024

herunterladen