Vorwort

Zum aktuellen Programm

Liebe Leserinnen und Leser,

„Tolle lege! Tolle lege! – Nimm und lies! Nimm und lies!“ Diese Worte vernahm Augustinus in Mailand im August des Jahres 386 mehrfach aus dem Nachbarhaus, als er sich in seinen Garten zurückgezogen hatte. Er deutete dies als Befehl von Gott, ein Buch zu öffnen und darin das zu lesen, was er finden würde.

Deshalb ging er ins Haus zurück, nahm die Briefe des Apostels Paulus, die er dort zuvor hingelegt hatte. In seinen Bekenntnissen schildert er diesen Vorgang so: „Arripui, aperui et legi in silentio – Ich griff hastig danach, schlug sie auf und las in Schweigen.“ Er stieß im Römerbrief auf die Aufforderung, den Herrn Jesus Christus anzuziehen, was die entscheidende Wende in seinem Leben nach sich zog, die Bekehrung zum Christentum.

In der Osternacht des nächsten Jahres ließ er sich taufen. Von nun an beschäftigte Augustinus sich intensiv mit den Schriften der Bibel. Aber auch mit den Klassikern der Bibel kannte er sich bestens aus. Und er verfasste epochale Werke. Zur Verbreitung seiner Schriften gründete er damals auch schon eine Art „Verlag“. Man kann sagen: Literatur war sein Metier.

Natürlich löst Lesen nicht immer so eine Dynamik aus wie bei Augustinus. Doch in jedem Fall kann es einen auf neue Gedanken bringen und zur Horizonterweiterung beitragen. Diese Ziele verfolgen auch unsere neuen Leseseiten, mit denen wir unser Programm ergänzt haben.
Unter dem Motto tolle et lege wird zukünftig jedes Mal etwas Literarisches vorgestellt. Um einen Kunstgegenstand, ein musikalisches Werk, ein Kulturgut oder -stätte geht es in der Rubrik ars et cultus. Und Nützliches wie Praktisches für Haus, Hof und Garten sowie für die Lebensgestaltung wird unter den Stichworten actio et usus präsentiert. Neben dem Studieren der Bildungsangebote laden wir auch zur Lektüre dieser neuen Programmseiten ein. Über Rückmeldungen und Anregungen
dazu freuen wir uns.

Bitte beachten Sie, dass wegen der Corona-Pandemie zu allen Veranstaltungen in diesem Programm eine Anmeldung erforderlich ist.

Andreas Steffel
für die Keb Dekanat Mergentheim e.V.

Programm Februar – August 2022

Das aktuelle Programm von Februar bis August 2022 steht auch zum Download im PDF Format zur Verfügung.

herunterladen