Programm



Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser, „Wir machen den Weg frei“, lautet ein bekannter Werbeslogan. Sie kennen ihn. Er ist sehr erfolgreich, suggeriert er doch, dass einem alles abgenommen wird und man selbst nichts zu leisten braucht. Das ist wohl aber so nicht gemeint, denn das Geldinstitut, das mit diesem Spruch wirbt, erläutert, dass es alle unterstützt, die den Mut haben, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen: Ideenhaber und Anpacker, Familien und Pläneschmieder, Mitbestimmer, Unternehmer und Alltagshelden. Von Nichts-Tun-Müssen und Verantwortung abgeben ist da nicht die Rede. Man muss den Weg schon selbst gehen.

Grundkurs Veeh-Harfe

Sanfte Klänge

Bei der Veeh-Harfe handelt es sich um ein Saiten-Zupf-Instrument mit bezauberndem Klang, für das keine Notenkenntnisse erforderlich sind. Unter die Saiten der Tischharfe werden Notenschablonen gelegt und schon kann es losgehen.

Ab 22.02.2024 - 18.00 Uhr - 4 Termine
75 € Kursgebühr
25 € Leihgebühr Veeh-Harfe
Anmeldung erforderlich

Einblick Äthiopien

Projekte der Hoffnung

„Pro fratre et amico“ ist ein Zitat aus dem 29. Kapitel des Buches Jesus Sirach aus dem Alten Testament. Vers 10 lautet darin: „Setz dein Geld ein für den Bruder und Freund, lass es nicht rosten unter dem Stein, bis es verdirbt.“ Dieser Ratschlag hat die Familie Walterspacher aus Bad Rotenfels dazu motiviert, 2006 den Grundstock für eine sozial-caritative Stiftung zu legen. Seit 2008 ist sie in Zusammenarbeit mit den Steyler Missionsschwestern in Äthiopien, später auch im Südsudan und in Uganda tätig – und seither werden jährlich die Menschen und Projekte vor Ort besucht.

05.03.2024 - 19.30 Uhr

Tabutanten

„Sie werden lachen, es geht um den Tod“

Das Improtheaterduo DIE TABUTANTEN präsentiert ein Schauspiel vom Feinsten zum Thema Leben, Tod, Trauer, Sterben und Liebe. Spannend, gefühlvoll, individuell und live improvisiert.

13.03.2024 - 19.00 Uhr
Freiwillige Spende

Workshop

Persönliche Assistenz mit KI und ChatGPT

Mit künstlicher Intelligenz können viele private und berufliche Situationen besser bewältigt werden. Sie kann individuelle Texte wie Briefe erstellen, Texte optimieren, übersetzen, Ideen generieren, fachkundige Entscheidungshilfe bieten, bei schwierigen Gesprächen helfen, das Lernen effektiver gestalten, Bilder und Grafiken erzeugen, beim Online-Marketing unterstützen und vieles mehr. Die maßgeschneiderte und interaktive Hilfe durch die KI übertrifft das einfache Googeln.

16.03.2024 - 09.00 Uhr
49 € Teilnahmegebühr inkl. Kursunterlagen
Anmeldung erforderlich

Multimedia-Vortrag

„Über die Stille“

Vom schalltoten Raum über das Schweigen der Mönche bis zu Lessings „Antilärm-Verein“ (1908), von der Stille in der Musik über die Weiße Folter bis zum Bindestrich bei Heinrich von Kleist: Der Vortrag führt ein in eine kleine Kulturgeschichte der Stille. Beleuchtet werden Verdrängung und Verlust der Stille wie auch ihre Notwendigkeit und ihre Gefahren gleichermaßen. Und auch: Was ist Stille? Wie können wir sie verstehen und lernen und über sie sprechen?

19.03.2024 - 19.00 Uhr
Freiwillige Spende

Ein etwas anderer Emmausgang

Jonas Rettung und die Auferstehung Jesu

Am Ostermontag wird im süddeutschen Raum an verschiedenen Orten der alte Brauch des Emmausgangs gepflegt. Er erinnert an den im Lukasevangelium (Lk 24, 13-35) beschriebenen Gang zweier Jünger nach Emmaus, denen sich der auferstandene Jesus unerkannt anschließt.

01.04.2024 - 15.00 Uhr

Digitalkurs

Mit Computer und Smartphone den Alltag meistern

Computer und Smartphone sind heute unverzichtbare Alltagsbegleiter. Internet, Apps und künstliche Intelligenz helfen in vielfältiger Weise: Beim Online-Banking, bei Reisen, rund um Veranstaltungen, bei Schreibarbeiten. Darüber hinaus kann man unterwegs Informationen abrufen, fotografieren, Messenger wie WhatsApp einsetzen und sich zu einem Ziel führen lassen.

Ab 09.04.2024 - 17.00 Uhr - 6 Termine
175 € Kursgebühr inkl. Handbuch
Anmeldung erforderlich

Mystik

Glaube persönlich erleben

Gott ist immer schon da, er wohnt in mir. So könnte man die Erfahrung von Mystikerinnen und Mystikern zusammenfassen. Gleichzeitig kennen sie allzu gut das Gefühl, dass auch wir heute kennen: Diese Quelle scheint nicht einfach so verfügbar zu sein, ich muss mich auf den Weg dorthin machen.

10.04.2024 - 19.30 Uhr
Freiwillige Spende

Anthologie

Literarische Texte aus unterschiedlichen Epochen

Anthologie oder Blütenlese: Der etymologisch auf das Griechische zurückzuführende Begriff der „Blütenlese“ bezeichnet eine als hochwertig eingeschätzte Textauswahl.

13.04.2024 - 14.00 Uhr
Freiwillige Spende
Anmeldung erforderlich

Veeh-Harfen-Frühstück

Rund ums Wasser

Mal als Bach, mal als Ozean, mal als tosende Kraft und mal als ruhender Spiegel. Wasser zeigt sich in ganz unterschiedlichen Formen. Die Musikstücke, die am Veeh-Harfen-Frühstück eingeübt werden, handeln von der Vielfalt des Wassers. Die unregulierte „Alte Donau“ wird im Donauwalzer von Johann Strauß besungen. Im klaren Bächlein schwimmt die Forelle bei Franz Schubert.

27.04.2024 - 09.00 Uhr
15 € Teilnahmegebühr inkl. Brezelfrühstück
Anmeldung erforderlich

Radtürle

Wehrkirche Rüsselhausen und Schlossmühle Laudenbach

Auf der sonntäglichen Radausfahrt mit einer Streckenlänge von rund vierzig Kilometern öffnen sich die Türen der Wehrkirche in Rüsselhausen und der Schlossmühle in Laudenbach.

05.05.2024 - 14.00 Uhr
5 € Teilnahmegebühr
Anmeldung erforderlich

Übungsabend

Das Thera-Band

Beim Thera-Band handelt es sich um ein elastisches Band, das im gesundheits-orientierten Training zur allgemeinen körperlichen Ertüchtigung und Kräftigung eingesetzt wird. Gezielt können damit auch einzelne Partien wie der Rücken, die Schultern, die Brust oder die Bauchmuskeln gestärkt werden.

14.05.2024 - 19.30 Uhr
6 € Teilnahmegebühr
4 € für Thera-Band
Anmeldung erforderlich

Führung auf dem Philosophenweg

Wage es zu wissen!

Wissen ist für jeden Menschen verfügbar, wenn er es wirklich sucht. Das ist die aufklärerische Botschaft des großen Philosophen Immanuel Kant, dessen Jubiläum sich in diesem Jahr zum 300. Mal jährt.

08.06.2024 - 10.00 Uhr

Führung mit Workshop

Heilsame Kräuter

Bunt und vielfältig präsentiert sich die Natur zum Sommeranfang. Gerade um den Johannistag am 24. Juni ist die Intensität der Kräuter besonders hoch. Direkt vor der Haustür, auf Wiesen, am Wegesrand und in den Gärten wachsen zu dieser Zeit viele natürliche Helfer, die seit jeher als Nahrung und Medizin genutzt werden können.

21.06.2024 - 18.30 Uhr
10 € Teilnahmegebühr
17 € Materialkosten

Kulturexkursion ins „Remsdal“

Kloster Lorch und Weleda Erlebniszentrum

Das um 1100 als staufisches Hauskloster gegründete Kloster Lorch liegt weithin sichtbar auf der Höhe über dem Remstal. Auch wenn Lorch schon längst kein Kloster mehr ist, so blieb doch die Staufertradition.

29.06.2024 - 07.30 Uhr
50 € Teilnahmegebühr inkl. Fahrt
Anmeldung erforderlich

Kulturradtour

Vom Schwarzwald aus durchs Schwäbische

Die viertägige Kulturradtour durchs „Ländle“ verbindet eine Vielfalt an Landschaften und kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Vom 28.08.2024 bis 31.08.2024
310 € pro Person im DZ
360 € pro Person im EZ
Anmeldung erforderlich

Bildungsreise für Senioren an den Bodensee

Tolle Ausblicke, einzigartige Sehenswürdigkeiten

Die viertägige Bildungsfahrt führt in die reizvolle Bodenseelandschaft nach Schloss Hersberg bei Immenstaad.

15.09.2024 - 00.00 Uhr

Vergangene Veranstaltungen

Dank ihrer makellos erhaltenen Altstädte sind Colmar und Straßburg Nabelpunkte des elsässischen Tourismus. Beide Städte prägen beeindruckende Sakralbauten, prächtige Stadtvillen und bunte Fachwerkhäuser.

Computer und Smartphone sind heute unverzichtbare Alltagsbegleiter. Internet, Apps und künstliche Intelligenz helfen in vielfältiger Weise: Beim Online Banking, bei Reisen, rund um Veranstaltungen, bei Schreibarbeiten. Darüber hinaus kann man unterwegs Informationen abrufen, fotografieren, Messenger wie WhatsApp einsetzen und sich zu einem Ziel führen lassen.

Der Philosoph Arthur Schopenhauer (1788-1860) war eine abolsute Ausnahmegestalt in der deutschen Philosophie-Landschaft des 19. Jahrhunderts. Sein geheimes Hauptwerk sind die „Aphorismen zur Lebensweisheit“, welches an Klarheit, Wirkung und Prägnanz unübertroffen ist. Er selbst definiert die Lebensweisheit als „Kunst, das Leben möglichst angenehm und glücklich durchzuführen“, als „Anweisung zu einem glücklichen Dasein“. Schopenhauers Aphorismen können als Essenz seiner Philosophie gelesen werden.

Der Workshop „Wir machen Druck“ entfällt leider. „Wir machen Druck“ lautet das Motto eines Kunstworkshops, in dem eine leicht zu lernende und einfach umzusetzende Drucktechnik vermittelt und eingeübt wird.

Gemälde mit stimmungsvoll und symbolhaft wirkenden Farben – mal sinnlich, mal zart, fast tranparent, mal in kraftvollen, leuchtenden Farben, dann wieder düster und dunkel. Allen gemeinsam: Es sind Frauengestalten aus dem Alten und Neuen Testament.

Anfang 2022 ist der Ellwanger Weltladen „Treffpunkt Nord-Süd“ in ein neues modernes Domizil gezogen und präsentiert dort eine große Auswahl von fair gehandelten Produkten.

Zwanzig philosophische Fragen greift der Bad Mergentheimer Philosophenweg auf. Sie beziehen sich auf das rechte Handeln, das Metaphysische, die menschliche Existenz, die Wissensfindung, den Staat und die Gesellschaft sowie die Lebensgestaltung. Antworten darauf geben Weisheitslehrer und Denker wie Schelling und Scheler, Popper und Hobbes, Laotse und Demokrit, Platon und Kant, Nietzsche und Voltaire.

Überlegungen für eine geschlechtersensible Pastoral und Ethik stehen im Mittelpunkt der Laudenbacher Bergpredigt.

Computer und Smartphone sind heute unverzichtbare Alltagsbegleiter. Internet, Apps und künstliche Intelligenz helfen in vielfältiger Weise: Beim Online Banking, bei Reisen, rund um Veranstaltungen, bei Schreibarbeiten. Darüber hinaus kann man unterwegs Informationen abrufen, fotografieren, Messenger wie WhatsApp einsetzen und sich zu einem Ziel führen lassen.

So manches Unscheinbare, Außergewöhnliche und Verschlossene lässt sich in der Taubertalregion entdecken.

Der 2021 verstorbene Hans Küng war einer der bekanntesten Kirchenkritiker und Theologen des 20. Jahrhunderts. Er forderte Reformen in Theologie und Kirche und geriet so in Konflikt mit dem Vatikan. 1979 entzog ihm Rom die kirchliche Lehrerlaubnis.

Die Geigerin Franziska König macht im Verlauf ihrer Konzertreise Station in der Laudenbacher Bergkirche. Auf dem Programm des Benefizkonzertes stehen Werke für Solo-Violine.

Das Land Ghana ist reich an Lebensfreude und landschaftlicher Schönheit. Doch es hat auch weniger schöne Seiten. In dem afrikanischen Land herrscht zwar offiziell Demokratie, aber auch hier geht es vielen Kindern, besonders Waisenkindern, nicht sehr gut.

Die viertägige Bildungsreise für Senioren führt in die Pfalz und das Saarland. Die Deutsche Weinstraße in der Pfalz ist eine der ältesten touristischen Straßen in Deutschland und verläuft von Südsüdwest nach Nordnordost durch das Pfälzer Weinbaugebiet. Sie beginnt am Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach an der französischen Grenze und endet am Haus der Deutschen Weinstraße in Bockenheim, am Rande zu Rheinhessen.

Geplant ist eine Tour mit Ausgangspunkt im thüringischen Meiningen. Über den Main-Werra-Radweg geht es an die Wern, die kleine Schwester des Mains.

Es ist Sommer. Die bunte Blütenpracht im Garten und auf der Wiese verströmt ihren feinen aromatischen Duft. Die ersten Früchte sind schon reif und können geerntet werden.

Die Busexkursion führt zum Markt Gößweinstein und zur Burg Feuerstein, welche in der Fränkischen Schweiz liegen. Imposante Hügelketten und steil abfallende Flusstäler bestimmen die Landschaft dieser Region. Berühmt ist sie für ihre Vielzahl an Höhlen, Ruinen, Burgen und Schlössern.

Irland trägt den Beinamen Grüne Insel, da sich auf ihr die Felder wie ein unregelmäßiger Flickenteppich in den verschiedenen Grüntönen über die sanften Hügel zieht. Auch in der traditionellen irischen Musik finden sich verschiedene Facetten und Stile, für jede Situation gibt es ein Lied.

Auf dem rund 3km langen Bad Mergentheimer Philosophenweg kann man den Lehren von 20 großen Denkern und Weisheitslehrern begegnen. Diese beschäftigen sich sowohl mit theoretischen  philosophischen Fragen wie „Was ist das Sein?“ als auch mit praktischen wie „Wie soll ich handeln?“.

Die Fortbildung der Mitarbeitenden über sexuellen Missbrauch und Möglichkeiten der Prävention ist ein zentraler Baustein des institutionellen Schutzkonzeptes der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Programm Februar – September 2024

herunterladen